Direkt zum Inhalt

Therapie

Physiotherapie

In der Physiotherapie wird durch eine gezielte Auswahl von aktiven und passiven Behandlungstechniken daran gearbeitet, die Selbständigkeit des Patienten im Alltag wiederherzustellen und Funktionseinschränkungen zu reduzieren.

Im Bereich der Akutgeriatrie / Remobilisation wird ein großes Augenmerk auf die aktive Mitarbeit des Patienten in der Therapie gelegt.

Durch die medizinisch technischen Fachkräfte und Masseure werden passive Behandlungen wie Massage, Fango und Elektrotherapie durchgeführt, wodurch der Behandlungserfolg durch eine Schmerzlinderung, Kräftigung und Entspannung positiv unterstützt werden kann.

 

Marlies Klingesberger, MSc
Leitung Therapie

Tel:  +43 7259 / 2142 - 0
E-Mail senden 

Ergotherapie

Ziel der Ergotherapie ist die größtmögliche Selbstständigkeit und Lebensqualität des Patienten im Alltag. Dies wird erreicht durch Training verloren gegangener Fähigkeiten, Förderung vorhandener Ressourcen und Entwicklung von Kompensationsstrategien.

In der Ergotherapie wird besonderes Augenmerk auf Aktivitäten des täglichen Lebens gelegt. Diese werden von den Ergotherapeuten analysiert und die einzelnen Handlungsabläufe trainiert und / oder die Umgebung adaptiert, um das Alltagsleben zu erleichtern.

Im Krankenhaus Sierning behandelt die Ergotherapie vor allem Patienten mit neurologischen (Schlaganfall, Parkinson) und orthopädischen Erkrankungen, Sensibilitätsstörungen, kognitiven Störungen (Konzentration, Gedächtnis, Wahrnehmung, Orientierung,…), Handverletzungen und Patienten nach Amputationen.

Maßnahmen: gezieltes Training der Grob- und Feinmotorik, kognitives Training, Alltagstraining (Körperpflege, An- und Ausziehen, Essen), Hilfsmittelversorgung- bzw. Beratung und Training.

 

Martina Mistlberger
Renate Gundacker
Maria Humer

Tel:  +43 7259 / 2142 - 0
E-Mail senden

Ernährungsberatung

Ziel der Beratung ist es, Ernährungsempfehlungen und Essverhalten in Einklang zu bringen.
Die Beratung wird in Form von Einzelgesprächen durchgeführt, wobei das Einbinden von Angehörigen erwünscht ist. Die Individualität und die spezielle Lebenssituation des Patienten stehen im Vordergrund. Beim Beratungsgespräch werden einerseits Informationen über die jeweilige Ernährungsform vermittelt, andererseits zählen auch die Motivation und das gemeinsame Erarbeiten von Lösungsstrategien zu den Bestandteilen des Gespräches.

Ernährungsmedizinische Beratung wird für Patienten im Krankenhaus Sierning angeboten bei:

  • Übergewicht
  • Diabetes
  • Erhöhten Blutfetten
  • Erhöhter Harnsäure
  • Bluthochdruck
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien
  • drohender Mangelernährung

 

Claudia Bierhaus

Tel:  +43 7259 / 2142 - 0
E-Mail senden 

Klinische Psychologie

Die klinische Psychologie beschäftigt sich mit Beeinträchtigungen und Veränderungen von psychologischen Leistungs- und Persönlichkeitsmerkmalen.

Bereiche der klinischen Psychologie sind unter anderem:

  • klinisch psychologische Untersuchung
  • Gedächtnistraining-Gruppe
  • klinisch psychologische Gespräche
  • Angehörigenberatung
  • kognitives Training (zum Teil auch computergestützt)

 

Mag. Sabine Gunz
Mag. Viktoria Krenn


Tel:  +43 7259 / 2142 - 0
E-Mail senden 

Logopädie

Treten im Alter oder aufgrund einer akuten Erkrankung (z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson) Sprech- oder Schluckprobleme auf, können Logopäden mit verschiedenen Therapiemöglichkeiten unterstützend wirken.

Bei folgenden Krankheitsbildern kann eine Behandlung durch eine Logopädin durchgeführt werden:

  • Aphasie: eingeschränkte Sprachproduktion, Wortfindungsprobleme
  • Dysarthrie: mühsames Sprechen, undeutliche Aussprache
  • Facialisparese: eingeschränkte Beweglichkeit der Gesichtsmuskulatur, starre Mimik
  • Dysphagie: häufiges Husten beim Essen, keine orale Nahrungsaufnahme möglich
  • Stimme: Heiserkeit (Dysphonie), Stimmbandlähmung (Recurrensparese)

 

Martina Achathaler, BSc
Elisabeth Pirklbauer

Tel:  +43 7259 / 2142 - 0
E-Mail senden